Archiv der Kategorie: Allgemein

6 neue Abfallbehälter

Der Müll in der Landschaft war und ist bei uns auch hin und wieder ein Problem“, resümiert Ortschef Ingmar die letzten Jahre. Im Frühjahr hatte sich der Förderverein Ortsentwicklung Appenrode dem Thema versprochen, die Aufstellung sechs neuer Abfallbehälter in Angriff genommen und jetzt in die Tat umgesetzt. „Als Halterungen fungieren unsere aussortierten Dorffunkmasten“, freute sich Vizeortschef Dirk Jäger über die nachhaltige Nutzung. Die Firma Sandstrahlen Gail aus Ellrich hatte die Masten kostenneutral gesandstrahlt, Klaus Eichhorn aus Appenrode die Pfosten auf Länge geschnitten, noch einige Deckel angeschweißt und im Nachgang gemeinsam mit Ingmar Flohr gestrichen. „Die Standorte sind gut gewählt“, ist sich Uwe Bähner sicher. Seit Sonnabend stehen im Naturschutzgebiet „Kelle“ jetzt an jeder Sitzmöglichkeit auch Abfallbehälter. Weitere wurden an der Bushaltestelle und den Parkbuchten in der Ilfelder Straße sowie an der von den „Jägern und Sammlern“ gebauten Sitzbank am Kreuzweg installiert. „Am Friedhof haben wir auch noch einen Behälter aufgestellt. Hier parken viele Wanderer, die es zumeist in Richtung Kelle zieht“, bemerkt Ralf Klement vom Förderverein. „In unserer heutigen Wegwerfgesellschaft mussten wir über kurz oder lang auf die Verunreinigungen der Natur durch die Menschen reagieren. Ob es etwas bringt, wird sich zeigen. Mehr als dieses Angebot können wir den gern gesehenen Besuchern von Appenrode nicht machen“, stellt Flohr noch einmal klar.

Spielplatzsanierung

Am vergangenen Sonnabend startete der Förderverein Ortsentwicklung Appenrode die Spielplatzsanierung am Dorfgemeinschaftshaus. Zehn erwachsene Vereinsmitglieder und vier Jugendliche machten sich bei bestem Wetter ans Werk. Auf der Agenda standen diverse Arbeiten. So wurde das angeschlagene Karussell demontiert, in Einzelteile zerlegt und zum Sandstrahlen verbracht. An den verschiedenen Spielgeräten und der Sandkiste wurde mit Minibagger, Radlader und Schaufel der alte Sand entfernt und abgefahren. Etwa zwölf Tonnen Spielsand wurden neu eingebracht und ordentlich her gerichtet. Parallel befreiten die Aktiven die Spielgeräte von der alten Farbe und versahen diese mit einem neuen Anstrich. „Wir haben es geschafft immer mindestens zwei Hände voll an Helfern zu aktivieren“, freute sich Vize-Vereinschefin Katja Hartung. „Aus den Dorffunk- wurden die Kirchen- und nun die Spielplatzreparateure“, witzelte Ortschef Ingmar Flohr über die eifrige Truppe. Dass auch immer wieder Kinder in die Arbeitsgruppe integriert werden, zeigt die positive Entwicklung im Ort. „Radlader, Minibagger und Multicar ziehen immer“, weiß Baumaschinist Ralf Klement aus eigener Erfahrung zu berichten. Restarbeiten sind kommende Woche noch zu erledigen. So müssen die Rutsche und die Wippe noch abgeschliffen und mit neuer Farbe gestrichen werden. Ab neun Uhr geht es Samstag los. Helfer sind immer gern gesehen. „Beim Karussell muss noch ein Kugellager instand gesetzt und die Sitzplatte erneuert werden“, berichtet Christian Schlottke. Zieltermin ist der 1. Juni, dem Kindertag. An diesem Tag startet das traditionelle Kinderfest am Dorfgemeinschaftshaus. Schützen- und Feuerwehrverein organisieren schon seit Jahren diese Veranstaltung gemeinsam für die Jugend. „Bis zu diesem Termin wollen wir den Spielplatz komplett hergerichtet haben. Ehrgeizig aber machbar“, ist sich Ingmar Flohr sicher und dankt schon einmal allen Helfern für ihr Engagement.

FFW – Jubiläum – Nachlese

Den 150. Geburtstag haben die Kameradinnen und Kameraden der Appenröder Ortsfeuerwehr in  einer tollen Atmosphäre hinter sich bringen dürfen. Dafür verantwortlich waren vor allem die Gäste. Unter die rund 230 Erschienenen gesellten sich neben Akteuren aus der Politik und anderen Feuerwehren auch über 150 Einwohnerinnen und Einwohner aus dem Ort.

Vereine, befreundete Feuerwehren und Gäste überreichten den Jubilaren Geschenke, Dankes- und Grußworte.

Bis weit nach Mitternacht bewirtete Familie Selle das „feier- und kommunikationswütige“ Publikum.

Trotz des nasskalten Wetters war dies eine toll organisierte und durchgeführte Veranstaltung, welche gegen 16.30 Uhr mit der Übung der Jugendfeuerwehr ihren Höhepunkt hatte.

Ein Dank gilt allen Organisatoren, Helfern und Ihnen, liebe Gäste dafür, dass es so eine schöne Feier werden konnte.

Zukunftsforum 2030

Unter www.zukunftsforum-ellrich2030.de haben Sie, liebe Appenröderinnen und Appenröder die Möglichkeit Ihre Meinungen zu verschiedenen Themenbereichen niederzuschreiben. Sie sollen dem Ortsteil- und Stadtrat eine Hilfe beim Angehen verschiedener Projekte sein bzw. neue, für Sie wichtige, Maßnahmen anregen oder Prioritäten festlegen. Helfen Sie uns dabei unsere Region besser zu machen! Vielen Dank.

Arbeitseinsatz Spielplatz

Der Förderverein und der Ortsteilrat haben sich in diesem Jahr die Erneuerung des Spielplatzes auf die Agenda geschrieben.

Es soll der Sand ausgetauscht, die Spielgeräte ertüchtigt mit einem neuen Anstrich versehen und dadurch die Attraktivität gesteigert werden.

Der erste Einsatz ist für Sonnabend, den 18. Mai, ab 9 Uhr geplant. Einen Ersatztermin gibt es am 25. Mai. Bis zum Kinderfest sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Wer Lust und Zeit hat, ist herzlichst eingeladen.

Fürs leibliche Wohl sorgen die Gaststätte „Am Ellern“ und Ihr OTBM.

17. Juni

Am 17. Juni feiert Appenrode nicht nur die neu gebaute Ortsdurchfahrt, sondern auch 50 Jahre Dorffunk. Um diesen verdient gemacht hat sich maßgeblich der 2014 gegründete „Förderverein Ortsentwicklung Appenrode“. Ortsbürgermeister Ingmar Flohr zieht zufrieden eine Zwischenbilanz, wenngleich im Ort noch einige Herausforderungen anstehen.

Infokasten zum Festprogramm:

Gefeiert werden soll am 17. Juni ab 14 Uhr. Infrastrukturministerin Birgit Keller, Landrat Matthias Jendricke und Bürgermeister Matthias Ehrhold haben ihr Kommen bereits bestätigt. Gemütlich wird es nach dem offiziellen Teil bei Blasmusik mit Kaffee und Kuchen. Abends geht‘s in die Gaststätte „Am Ellern“ zum Tanz.